Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
image description

Homo Deus

Eine Geschichte von Morgen von Yuval Noah Harari€ 25,70
  • Hardcover
  • 2018 Beck
  • Auflage: 15. Aufl.
  • 576 Seiten; mit 57 teils farbigen Abbildungen; 220 mm x 149 mm
  • ISBN: 978-3-406-70401-7

Auch erhältlich:

Kostenlose Lieferung ab € 25,00 innerhalb Österreichs.

versand- oder abholbereit in 48 Stunden.

In den Warenkorb

Inhaltsverzeichnis

Kapitel 1 Die neue menschliche Agenda Teil I: Homo sapiens erobert die Welt Kapitel 2 Das Anthropozän Kapitel 3 Der menschliche Funke Teil II: Homo sapiens gibt der Welt einen Sinn Kapitel 4 Die Geschichtenerzähler Kapitel 5 Das seltsame Paar Kapitel 6 Der moderne Pakt Kapitel 7 Die humanistische Revolution Teil III: Homo sapiens verliert die Kontrolle Kapitel 8 Die Zeitbombe im Labor Kapitel 9 Die große Entkopplung Kapitel 10 Der Ozean des Bewusstseins Kapitel 11 Die Datenreligion Danksagung Anmerkungen Bildnachweis Register

Besprechung

"Hararis Buch hat mich und viele Leute um mich herum sehr beschäftigt. Komischerweise hat es mich im Chaos der heutigen Zeit auch beruhigt, da Harari in seiner klugen Tour d'Horizon vieles fassbar macht." Pauline de Bok, Die Welt, 12. Mai 2018 "Harari ist ein hervorragender Geschichtenerzähler. Das Buch ist kurzweilig, gut verständlich, auch lustig und eine fantastische Grundlage für Diskussionen." Giulio Superti-Furga, Der Standard, 29. April 2018 "Keine leichte Lektüre, doch wer auf den Horizont blickt, kann diesen auch erweitern." Thorsten Schäfer-Gümbel, vorwärts.de, Lesetipp von SPD Spitzenpolitikern, 15. August 2017 "Das beste Buch dieses Frühjahrs." Thorsten Giersch, Carina Kontio, Handelsblatt online, 29. Juni 2017 "Ein Sachbuch, so anregend, dass man dazu tanzen möchte!" Denis Scheck, ARD Druckfrisch, 2. Juli 2017 "A thoughtful look of what may be in store for humanity (...). It is a deeply engaging book with lots of stimulating ideas (...). It makes you think about the future, which is another way of saying it makes you think about the present." Bill Gates, via Facebook, 4. Juni 2017 "Yuval Noah Harari's insights are compelling." Paul Collier, TLS, 25. November 2016 "Challenging, readable and thought-provoking." Bill Gates, Gates Notes, Bill Gates' Sommer-Buchtipps, 22. Mai 2017 "Man sollte alle Geschichtslehrer von Harari coachen lassen." Christian Jostmann, Die Furche, 20. April 2017 "Vielleicht brauchen wir ja düstere Szenarien, wie Hararis Buch 'Homo Deus', um den Mut für neue Utopien zu finden." Sven Waskönig, ARD ttt, 30. April 2017 "In einer verblüffenden Tour d'Horizon durch die Menschheitsgeschichte beschreibt Harari, wie der Mensch in einem Akt wachsender Selbstermächtigung zum Homo Deus avanciert." Adrian Lobe, Zeit Online, 10. April 2017 "(Harari) hat ein anmaßendes Buch geschrieben. Und ein aufregendes." Erik Raidt, Stuttgarter Nachrichten Online, 31. März 2017 "Intelligent, scharfsinnig und manchmal sogar überraschend witzig (...) eröffnet einen ganz anderen Blick auf Geschichte." Klaus Bittermann, taz literataz, 22. März 2017 "Überraschend, informativ, abwechslungsreich und leicht zu lesen." Hildegard Lorenz, Münchner Merkur, 21. März 2017 "Sehen, wie die Welt ist, ohne auf die Bremse zu treten. Das ist der Sound von Yuval Noah Hararis 'Homo Deus'." Adolf Holl, Die Presse, 18. März 2017 "Hararis packendes Buch ist ein Bekenntnis zum Humanismus." Thomas Vasek, P.M., 10. März 2017 "Überaus anregende und fesselnde Lektüre." Wolfgang Schneider, SWR2, 19. Februar 2017 "Fulminant, klug und düster." Deutschlandradio Kultur, März 2017

Langtext

In seinem Kultbuch Eine kurze Geschichte der Menschheit erklärte Yuval Noah Harari, wie unsere Spezies die Erde erobern konnte. In "Homo Deus" stößt er vor in eine noch verborgene Welt: die Zukunft. Was wird mit uns und unserem Planeten passieren, wenn die neuen Technologien dem Menschen gottgleiche Fähigkeiten verleihen - schöpferische wie zerstörerische - und das Leben selbst auf eine völlig neue Stufe der Evolution heben? Wie wird es dem Homo Sapiens ergehen, wenn er einen technikverstärkten Homo Deus erschafft, der sich vom heutigen Menschen deutlicher unterscheidet als dieser vom Neandertaler? Was bleibt von uns und der modernen Religion des Humanismus, wenn wir Maschinen konstruieren, die alles besser können als wir? In unserer Gier nach Gesundheit, Glück und Macht könnten wir uns ganz allmählich so weit verändern, bis wir schließlich keine Menschen mehr sind.

Yuval Noah Harari wurde 1976 in Haifa, Israel, geboren. Er promovierte 2002 an der Oxford University. Aktuell lehrt er Geschichte an der Hebrew University in Jerusalem mit einem Schwerpunkt auf Weltgeschichte. Sein Weltbestseller Eine kurze Geschichte der Menschheit wurde in fast 40 Sprachen übersetzt.