Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
image description

Lob des Fußballs

von Jürgen Kaube€ 15,40
  • Hardcover
  • 2018 Beck
  • Auflage: 1. Auflage
  • 126 Seiten; mit 12 Abbildungen; 191 mm x 123 mm
  • ISBN: 978-3-406-70050-7

Kostenlose Lieferung ab € 25,00 innerhalb Österreichs.

versand- oder abholbereit in 48 Stunden.

In den Warenkorb

Besprechung

"Unterhaltsam und lehrreich." Hendrik Werner, Weser-Kurier Bremen, 14. Juni 2018 "Klug geschrieben, launig illustriert." Wolfgang Schütz, Augsburger Allgemeine, 13. Juni 2018 "'Lob des Fußballs' ist eine intellektuelle Tiefenbohrung, wirkt aber nie angestrengt. Damit gelingt dem Autor das, was er am Fußball so schätzt: Leichtigkeit und Schwere ganz locker zusammenzubringen." Ronald Meyer-Arlt, Hannoversche Allgemeine, 23. Mai 2018 "Ein geistreiches Lesevergnüge." Reinhard Mamwick, Zeitzeichen, Mai 2018 "Kaube liefert ein kompaktes Psychogramm des Fußballs und seiner Fans. Er erkundet diese Beziehungsgeschichte mit analytischem Blick und gleichwohl großer Empathie. Zeichnungen von Philip Waechter runden den liebevoll gestalteten Band ab." David Lahn, Allgemeine Zeitung Mainz, 21. April 2018 "Schreibt sachkundig, unterhaltsam und bildhaft über seine Leidenschaft, und er entschlüsselt das Erfolgsgeheimnis dieses so unberechenbaren Sports." Gunther Hartwig, Schwäbische Post, 20. März 2018

Langtext

Der Fußball, so einst Peter Handke, ist ein Sinnbild für das Ungewisse, für das Glück und die Zukunft. Das gilt immer noch, trotz Torkamera und Videobeweis! Ein Fallrückzieher war von der Evolution nicht vorgesehen. Aber auch statistisch betrachtet ist Fußball das Spiel, in dem mehr Unwahrscheinliches geschieht als in allen anderen Sportarten. Gerade darauf beruht das Vergnügen am Fußball. Jürgen Kaube klärt die verwirrende Lage mit dem Kopf. Er weiß, warum früher alles besser war, das Spiel aber nie so gut wie heute. Fußballspielen kann man überall. Man braucht dazu nichts weiter als einen Ball. Das hat den Fußball auf der ganzen Welt populär gemacht. Aber was passiert, wenn man Fußball sieht? Warum dehnt sich plötzlich die Zeit? Und weshalb hält man seinem Verein die Treue? Die Liebe zum Fußball gibt es nicht ohne Nostalgie. Fußball besteht aus Geschichten: Cruyff, Maradona, Zidane. Doch die Nostalgie von morgen ist heute Gegenwart: Messi, Neuer, Griezmann. Wie hat sich das Spiel geändert? Wie seine Helden? Kann Geld auch Eigentore schießen? Fußball zu loben heißt, solche Fragen zu beantworten.